SVM Gosen


sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen der Heimmannschaft. Nach dem ersten Tor der Hermsdorfer, bekamen sie das Spiel immer mehr in den Griff und ließen die Gosener kaum noch zur Entfaltung kommen. Man hatte zwar noch 1 - 2 gute Kontermöglichkeiten, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel, die Hermsdorfer ließen den Ball laufen und die Gosen liefen zu oft hinterher, so dass schnell das zweite Tor viel. Nach dem Platzverweis versuchten die Gosener noch mal Druck nach vorn aufzubauen, der jedoch nicht zum Torerfolg führte. Nach dem dritten Tor war das Spiel dann gelaufen. Schade, dass man sich noch zwei unnötige Tore einfing.

Nun sollte man das Spiel schnell vergessen und nach vorne schauen. Die Mannschaft hat großes Potential und braucht sich vor keinem Gegner in dieser Staffel verstecken. Am Sonntag empfängt man nun RW Hellersdorf, die wohl mit einem Sturmlauf einer starken Gosener Mannschaft rechnen muss. Man hat was gut zu machen, vor allem für die treuen Fans, die jedes Auswärtsspiel kommen und der Mannschaft die Daumen drücken.

Aufstellung (von rechts nach links): Baeyer - Leigsring (87. Minute A. Moebius), M. Hillert, Buske - O. Moebius - P. Müller, Seeger, C. König, Albrecht - Panjas, Hartmann

Tore: 1:0 Bürder (25., Strafstoß), 2:0 (52.) Krause, 60. Minute Gelb/Rote Karte Hermsdorfer Spieler, 3:0 (72.) Krause, 4:0 (79.) Sieck, 5:0 (89.) Sieck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok