Verdiente Niederlage gegen Hangelsberg I

Nach dem völlig verdienten Sieg letzte Woche gegen Woltersdorf II wollten wir heute unbedingt den 2. Sieg folgen lassen. Doch daraus wurde leider nichts.

 

Von Beginn an hatten wir Probleme ins Spiel zukommen. So lagen wir auch relativ schnell mit dem 0:1 hinten. Nach dem 0:2 wenige Minuten später konnten wir endlich mal die eine oder andere positive Aktion nach vorne starten, doch leider ohne die nötige Konzentration im Torabschluss. Unsere beste Phase hatten wir zwischen der 10. und der 23. Spielminute, in der wir auch das 0:3 kassierten. Es fiel nicht nur das Tor, nein auch für den Rest der Halbzeit die D II des SVM Gosen. Ohne jeglichen Grund ließen wir uns vom Gegner bist zur Halbzeit schwindlig spielen und hatten Glück, nur mit einen 0:3 in die Pause zu gehen.

 

Zweite Halbzeit gleiches Bild wie Halbzeit Eins. Lediglich nach dem 1:6 Anschlusstreffer in der 50. Min. kamen wir nun viel besser in das Spiel und zeigten in den letzten 10 Spielminuten endlich tollen, ansehnlichen Fußball, so wie letzte Woche gegen Woltersdorf. Da fragt man sich doch als Verantwortlicher, wieso auf einmal und 50 Spielminuten davor nicht? Der 1:7 Entstand basiert auf einen Konter, den Hangelsberg in der letzten Minute noch einmal setzen konnte.

 

Nun müssen wir die dreiwöchige spielfreie Zeit nutzen, um wieder dahin zu kommen, wo wir in der letzten Rückrunde waren.

 

Fazit: Das Team hat leider zwei Gesichter, nun heißt es, das positivere Gesicht von beiden in den letzten 2 Spielen zu zeigen.

 

Aufstellung:

Oscar Manthei

Collin Bollenberg (C)     Leo Latzke     Nino Seiffert

Emil Gleue

Benjamin Moeck     Felix Winter     Felix Gebardt   

 

außerdem zum Einsatz kamen: Lea Axmann, Max Jasper Jahn, Mark Krannich 

 

Torschütze:

Nino Seiffert (Vorlage Mark Krannich)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok